Die Stadtratsfraktion der Herzogenauracher CSU würde gerne mehr zu den Aktivitäten rund um die Städtepartnerschaften der Sportstadt erfahren. Im Kulturausschuss sei es gute Tradition, dass in Vorbereitung oder Nachbereitung zu den Haushaltsgesprächen die jeweiligen kulturellen Einrichtungen dem Ausschuss Berichte abgeben. In einem Schreiben an Bürgermeister German Hacker (SPD) bitten CSU-Fraktionsvorsitzender Bernhard Schwab sowie die Stadträte Ille Prockl-Pfeiffer und Konrad Körner darum, dies in Zukunft auch für den Bereich Städtepartnerschaften durchzuführen. Gerade anhand der gefeierten Jubiläen in diesem Jahr und der bevorstehenden personellen Änderungen in diesem Bereich wären eine Evaluation und konkretes Feedback der bisherigen Arbeit sicherlich hilfreich, heißt es in der Anfrage.

Infos über private Besuche

Auch würden die CSU-Stadträte zur Bewertung der Herzogenauracher Städtepartnerschaften gerne mehr über vermittelte Besuche in privater Trägerschaft und die Intensität der Kontakte zwischen den Städten auf politischer, privater, kultureller und wirtschaftlicher Ebene erfahren, sofern die Stadtverwaltung hier vermittelnd tätig war oder Kenntnis von solchen Kontakten besitzt. red