Steffen Hörtler hat dem Vorstand der Bad Kissinger CSU in der jüngsten Sitzung die neue Homepage des CSU-Ortsverbandes Bad Kissingen vorgestellt. Die Präsentation erfolgte durch Michael Rüth vom Ortsverband Garitz. Der Internetauftritt ist jetzt online und kann unter www.csu-badkissingen.de/ aufgerufen werden.

Auch in diesem Jahr wird der politische (Nach-)Aschermittwoch zusammen mit dem Fischessen der Senioren-Union im Gasthaus Körner am 15. März ab 11 Uhr stattfinden, wie die Teilnehmer der Sitzung ergänzend erfuhren. Die Ortshauptversammlung mit parteiinternen Neuwahlen wird am Dienstag, den 12. März, ab 18.30 Uhr im Pfarrsaal stattfinden. Zu dieser Veranstaltung werde auch der Landrat Thomas Bold erwartet.

Am 14. April ab 18.30 Uhr spricht Bernd Posselt (ehemaliger Abgeordneter im Europaparlament) im Alten Rathaus zum Thema "Europa jetzt oder nie". Gäste können an der Veranstaltung teilnehmen.

Alfred Wacker teilte zudem mit, dass er auch künftig den CSU-Stammtisch weiterführen werde. Er berichtete dann auch über den jüngsten Stammtisch. Dort wurde insbesondere das Thema Kurhaushotel erneut angemahnt.

Auf Kritik stoße die von der Stadt Bad Kissingen praktizierte Einladung zum Neujahrsempfang. Bei Mehrfachfunktionen der eingeladenen Gäste erfolge nur noch eine einzige Einladung. Dies habe dazu geführt, dass der Eingeladene, wenn er verhindert war, entscheiden musste, für welche Organisation oder welchen Verein er verhindert sei, um dann einen Stellvertreter zu schicken. Dies hält der CSU-Vorstand für undemokratisch.

Aus der Fraktion berichtete Steffen Hörtler, dass man dieses Mal dem Haushalt zustimmen konnte, weil die wesentlichen Forderungen der Fraktion erfüllt worden seien.

Dass die Fraktion sich mit ihren Vorbehalten bezüglich der Personalkosten und des Straßenausbaus nicht hatte durchsetzen können, hätte eine Verweigerung zur Zustimmung nicht gerechtfertigt.

Es folgte noch der Bericht des Schatzmeisters, der darauf hinwies, dass die bereits im Januar fälligen Mitgliedsbeiträge im April eingezogen würden. red