Nun ist es amtlich: Bei der Kommunalwahl im März 2020 bewirbt sich Tanja Beier um den Chefsessel im Marktgraitzer Rathaus. Ebenso wurden bei der sehr gut besuchten CSU-Nominierungsversammlung in der Gastwirtschaft "Zum Lamm" die für den Gemeinderat kandidierenden Bewerber mit großer Mehrheit ins Rennen geschickt.

CSU-Ortsverbandsvorsitzende Tanja Beier meinte, dass es Zeit für eine Änderung im Gemeinderat Marktgraitz sei. Dies sahen auch die vorgeschlagenen Gemeinderatskandidaten bei ihrer persönlichen Vorstellung so. Man war sich einig, dass das, "was in letzter Zeit schief gelaufen ist", wieder gerade und in die richtige Richtung gerückt werden müsse. Mit Tanja Beier habe die CSU diesmal eine Frau an der Spitze, mit der eine politische Neuausrichtung für die Gemeinde Marktgraitz möglich sei, waren sich alle einig.

Die Bürgermeisterkandidatin

Tanja Beier, geborene Trinkwalter, ist 45 Jahre alt und hat mit ihrem Lebensgefährten zwei Söhne. Ein weiterer erwachsener Sohn lebt in Redwitz. Ihre Wurzeln sind in Marktgraitz fest verankert. Auch nach ihrer Schulzeit war Tanja Beier immer in Marktgraitz wohnhaft. Erlernt hat sie den Beruf Krankenschwester. Sie gründete zusammen mit ihrer Familie im Jahr 1995 den Pflegedienst Marktgraitz. Mit einher ging dabei die Ausbildung zur Pflegedienstleiterin, Hygienefachkraft und Qualitätsmanagerin. Im Jahr 2002 baute die Familie das Pflegeheim "Am Eichberg".

Das Wohl der Menschen in sämtlichen Lebensbereichen sei ihr immer am Herzen gelegen, erklärte Tanja Beier. Deshalb sei sie auch in der Vereinswelt und Öffentlichkeit der Marktgemeinde fest verankert. Durch ihren Beruf sei es für sie nichts Neues, Verantwortung für Menschen zu übernehmen. Mit den Bürgern gestalten, für ihre Sorgen und Bedürfnisse dazusein, zuhören und reagieren, das seien ihre Grundziele.

"Ich werde mit Herzblut versuchen, Marktgraitz attraktiver zu machen. Es ist Zeit für Neues!", war ihr Schlusswort.

Die Gemeinderatskandidaten

Folgende Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 wurden vom CSU-Ortsverband Marktgraitz nominiert: Tanja Beier, Richard Geßlein, Uwe Bornschlegel, Georg Bülling, Christa Schlawne, Daniel Ritzel, Sylvia Schmidt, Siegfried Berg, Viola Seubold, Christian Bülling, Tina Finzel, Claudia Dengg, Michael Vojer, Michael Hümmer, Anton Niewiadomski, Sven Ultsch, Ulrich Nichziol und Kerstin Röling rdi