Das vorweihnachtliche Beisammensein der Mitglieder der Gößweinsteiner CSU hat schon seit mehreren Jahrzehnten Tradition. Ortsvorsitzender Hans Heckel konnte dazu MdB Silke Launert begrüßen sowie den Kreisvorsitzenden MdL Michael Hofmann und Landrat Hermann Ulm. Die drei Ehrengäste gingen im Rahmen ihres Weihnachts- und Neujahrsgrußes auch kurz auf politische Aktualitäten sowie durchgeführte und noch anstehende Aufgaben ein.
Vorweihnachtliche Lieder, begleitet von Bürgermeister a.D. Georg Lang mit der Gitarre, und Gedichte, vorgetragen von Mitgliedern der Frauen-Union, versetzten in eine angenehm festliche Stimmung.
Eine Überraschung war der Besuch des Gößweinsteiner Christkinds Sophia Richter, die mit ihrem Vortrag zu manchen Ereignissen und Personen der "großen Politik" die Anwesenden zum Schmunzeln brachte.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet, die es auf insgesamt 305 Mitgliedsjahre brachten.
Jeweils 60 Jahre Mitgliedschaft in der Christlich-Sozialen Union können Konrad Polster, Gößweinstein, Georg Forster, Kleingesee, Georg Sebald, Sachsendorf, und Emil Beck aus Morschreuth vorweisen. Heinz Brendel aus Kleingesee gehört seit 40 Jahren und Ludwig Zitzmann aus Unterailsfeld 25 Jahre der CSU an.
Peter Helldörfer als langjähriger Weggefährte der Geehrten zeichnete in seiner Laudatio das umfangreiche Handeln dieser verdienstvollen Mitglieder sowohl bei der Ortsverbandsarbeit als auch im Fall von Emil Beck und Heinz Brendel im Marktgemeinderat Gößweinstein nach, wobei er besonders darauf hinwies, dass Emil Beck mit insgesamt 36 Jahren am längsten ein Gemeinderatsmandat im Markt Gößweinstein innehatte.
Die Ehrung nahmen Ortsvorsitzender Hans Heckel, Silke Launert sowie Hermann Ulm vor. red