"Ein wirtschaftlich starker Landkreis muss unser oberstes Ziel sein", forderte Landrat Klaus Löffler bei der Jahreshauptversammlung der CSU Oberlangenstadt. "Die Aufgabe der Politik ist es, dafür die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen."
Besonderen Schwerpunkt werde der Landkreis auf die Stärkung des Ehrenamts legen. Auch den Erhalt der kulturellen Vielfalt werde man unterstützen. "Die Herausforderungen sind sehr groß, nicht nur für uns in der Region, sondern auch weltweit betrachtet. Lasst uns gemeinsam Mut zur Zukunft haben", appellierte der Landrat.
CSU-Ortsvorsitzender Thomas Meyer berichtete über eine ganze Reihe Veranstaltungen und blickte auf die Bürgermeisterwahlen zurück. Besonders erwähnte er das Schlossparkfest, das nach 28 Jahren das vorerst letzte Schlossparkfest der CSU Oberlangenstadt gewesen sein werde. Weitere Schlossparkfeste wird es auf Wunsch der Eigentümerfamilie nicht mehr geben.
Einstimmig wählte die Versammlung Marktgemeinderat und Dritten Bürgermeister Thomas Meyer wieder zum Vorsitzenden. Als Stellvertreter fungieren Freifrau Maria von Künsberg, Siegbert Herrgesell und Helmut Martin. Schatzmeister bleibt Hubertus von Künsberg. Als Schriftführer wurde Günther Czepek wiedergewählt. Beisitzer sind Heinrich Härtlein, Renate Wich, Antje Engel und Max Lindenberger
Fraktionssprecherin Ursula Eberle-Berlips erläuterte aktuelle Entwicklungen in der Marktgemeinde. Besonders erfreulich sei der Auftakt für die große Dorferneuerung in Oberlangenstadt. Mit der ersten Bürgerversammlung sei der Anfang gemacht. "Eine engagierte Bürgerschaft steht in den Startlöchern." Der Markt Küps profitiere von den hohen Zuschüssen für Dorferneuerungsmaßnahmen und Leerstandsbeseitigung. "Mit der Initiative Nordostbayern können wir einige Problemfälle im Markt Küps lösen", sagt sie zufrieden. eb