Zum letzten Aurachtallauf am kommenden Sonntag erwartet die ausrichtende Laufsportabteilung der Turnerschaft Herzogenaurach Läufer aus ganz Bayern. Die 45. Ausgabe wird gleichzeitig die letzte unter diesem Namen sein. Rechnet man die vier City-Nachtläufe dazu, feiert die Veranstaltung im kommenden Jahr ihr 50. Jubiläum. Aus diesem Anlass wird der Wettkampf ab 2017 als Herzo-Run - in Anlehnung an Herzoman und Herzo-Cross - ausgetragen.


Walker müssen länger gehen

Aber auch heuer gibt es schon einige Neuerungen: Für die Nordic Walker wurde die Strecke von 4,4 auf 7,5 Kilometer verlängert. Damit wird sie für das Deutsche Sportabzeichen anerkannt. Aufgrund der längeren Route starten die Walker bereits um 8.30 Uhr in einer eigenen Startgruppe. Um 9 Uhr folgen wie gehabt die Teilnehmer des Hobby- und Firmenlaufs sowie die Jugendlichen der Altersklasse U16 und die Schüler der U14. Sie werden wieder eine Dohnwaldrunde über 4,4 Kilometer absolvieren, so dass auch schwächeren Läufern die Teilnahme ermöglicht wird. In der Vergangenheit nahmen zahlreiche Firmenmannschaften und sonstige Gruppen teil.
Die Kinder der U10 und U12 starten um 10 Uhr. Ihre Strecke über einen Kilometer führt ein Stück in den Dohnwald, dort um einen Wendepunkt und zurück auf das TSH-Gelände (Adalbert-Stifter-Straße 50). Dort werden die Bambini angefeuert von Eltern und Bekannten um 10.15 Uhr eine Runde auf der Bahn absolvieren.


Wertung zum Bayern-Lauf-Cup

Höhepunkt der Veranstaltung ist der Hauptlauf über zehn Kilometer, der um 11 Uhr beginnt. Hier starten neben den Erwachsenen die Jugendlichen der U18 und U20. Der Lauf wird in diesem Jahr wieder für den Bayern-Lauf-Cup des BLV gewertet, so dass zahlreiche Läufer aus ganz Bayern erwartet werden. Die Hauptläufer werden nach zwei Runden auf der Bahn in den Dohnwald abbiegen, um dort nach einer großen sowie einer kleinen Runde zum Ziel vor großem Publikum auf dem Vereinsgelände einzulaufen. Als weitere Neuerung wurde in diesem Jahr ein "Food Truck" für die Verpflegung der Teilnehmer und Zuschauer organisiert. Das Kuchenbuffet wird trotzdem beibehalten. Das Autohaus Stadie, ein Sponsor des Aurachtallaufs, verlost ein Cabrio für ein Wochenende.
Als Stadionsprecher wird der Vizepräsident des Bayerischen Leichtathletik-Verbands, Willi Wahl, Aktive und Zuschauer in seiner bekannt launigen Form unterhalten. Er moderiert schon seit Jahren zahlreiche Laufveranstaltungen der Region, darunter den Triathlon in Erlangen, und kennt fast jeden Läufer persönlich. Weitere Informationen zum Aurachtallauf gibt es im Internet unter www.laufsport.tsherzogenaurach.de. Anmeldungen sind bis Freitag möglich. red