von unserem Mitarbeiter werner reissaus

Cottenau — Die Jubiläums-Kirchweih, die im Wirsberger Bergdorf aus Anlass der ersten urkundlichen Erwähnung vor genau 725 Jahren gefeiert wurde, hatte zahlreiche Höhepunkte. Einer davon war der feierliche Kirchweihgottesdienst am Sonntag, den Pfarrer Peter Brünnhäußer in der kleinen Dorfkirche "Peter und Paul" hielt.
Großer Betrieb herrschte vor allem am Samstag, als im Feuerwehr- und Schützenhaus verschiedene "Kerwa-Spezialitäten" aufgetischt wurden und sich die Küchenkräfte dabei förmlich überboten. Der Besuch war jedenfalls ausgezeichnet, und auch Jochen Trier konnte mit einer historischen Bilderpräsentation "Cottenau - früher und heute" die Aufmerksamkeit auf die Besucher lenken. Der Sonntagnachmittag war zwar teilweise verregnet, aber der guten Stimmung rund um das Feuerwehr- und Schützenhaus tat dies keinen Abbruch.
Im Feuerwehrgerätehaus war auch das Spielmobil das Landkreises aufgebaut, und Klaus Bergmann machte die Besucher mit der Geschichte der Dorfkirche "Peter und Paul" vertraut.