Kunden des insolventen Reiseanbieters Thomas Cook können noch bis Sonntag einen Antrag auf Ausgleichszahlung des Bundes für eine geplatzte Reise beantragen. Entscheidend sei der Zeitpunkt der Anmeldung auf den entsprechenden Online-Portalen, erklärte das Bundesjustizministerium in Berlin am Donnerstag. Danach könnten aber falls nötig noch Dokumente nachgereicht werden.

Etwa 97 300 Menschen haben die Anmeldung laut Ministerium abgeschlossen. Weitere 17 000 Registrierungen seien noch nicht abgeschlossen. In 26 400 Fällen sei die Prüfung bisher positiv ausgefallen. Ungefähr 39,17 Millionen Euro seien bereits ausgezahlt worden oder stünden kurz vor der Auszahlung. dpa