Die nächste Sitzung des Obertrubacher Gemeinderats findet am Mittwoch, 4. November, um 19 Uhr im Saal der Begegnungsstätte St. Elisabeth, Pfarrer-Grieb-Weg 1, statt. Das Gremium beschäftigt sich unter anderem mit Bau- und Grundstücksangelegenheiten, darunter auch mit der Beteiligung nach dem Baugesetzbuch (Stellungnahme der Gemeinde zur Aufstellung des Bebauungsplanes "Hardt Süd-Ost" des Marktes Gößweinstein). Ebenso wird ein Antrag auf Genehmigung der temporären Erweiterung der Kinderkrippe an der Katholischen Kindertagesstätte Sankt Marien im Wege der Aufstellung von Containern am Anwesen Leinberg 21 besprochen. Die Ortsentwicklung und Erstellung eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (Isek) wird auch Teil der Sitzung sein. Des Weiteren steht die Grundschule Obertrubach auf der Tagesordnung, wobei es um die Mittagsbetreuung geht (Antrag des Freundeskreises der Volksschule Obertrubach auf Verzicht der Gemeinde auf die vereinbarungsgemäß zu leistende Rückerstattung der erwirtschafteten Überschüsse). red