Die Wünsche des Kinderbaums sind alle schon erfüllt! Dies meldete gestern der Pressesprecher der Stadt Coburg, Louay Yassin.

Der "Coburger Kinderbaum" stand seit 20. November in der Geschäftsstelle der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Dort konnten Spendenwillige eine Wünschekarte abnehmen und einem Kind den entsprechenden Wunsch erfüllen: Die Spender konnten das Geschenk besorgen, einpacken, vielleicht mit ein paar Weihnachtsgrüßen versehen und die Wünschekarte ans Paket binden. Jetzt ist klar, dass keine Wünschekarte am Baum hängen bleiben, dass kein Wunsch unerfüllt bleiben musste. Bianca Haischberger, Leiterin der Stabsstelle "Bündnis Coburg - Die Familienstadt und Demografie", sammelt derzeit alle 226 Geschenke in ihrem Büro im Rathaus. "Am Montag werden alle Geschenke über die Schulen verteilt", erklärte sie. "Normalerweise machen wir eine große Weihnachtsparty, aber durch Corona geht das ja leider nicht." "Wir möchten uns recht herzlich bedanken bei allen Spendern", sagte Oberbürgermeister Dominik Sauerteig. "Sie machen Kindern, die an Weihnachten sonst mit leeren Händen dastehen würden, eine riesige Freude." Unterstützt wird die Aktion vom Lions Club Coburg Veste, der HUK-Coburg, der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, dem Kinderschutzbund und dem Domino-Coburg. red