Der nächste Girls ’ und Boys’ Day steht vor der Tür – heuer am 28. April. Viele Unternehmen , Institutionen und Einrichtungen sind auf der Suche nach Nachwuchskräften. Da ist der Aktionstag eine gute Chance, sich als Unternehmen sichtbar zu machen und für einen Tag dem Nachwuchs die Möglichkeit zu bieten, verschiedene Beruf kennenzulernen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Coburg .

Ziel des Aktionstages ist es, Mädchen Berufe aus Technik, Naturwissenschaft oder Handwerk zu zeigen und Jungen für den sozialen Bereich sowie den Dienstleistungssektor zu begeistern. Der Aktionstag will neue Perspektiven öffnen. Er bietet auch die Möglichkeit, Jobs kennenzulernen, die sonst nicht im Rampenlicht stehen. Nicht nur die Jugendlichen profitieren, sondern auch die beteiligten Unternehmen , Behörden und Organisationen: Der Aktionstag vermittelt Kontakte zu jungen Menschen und bietet die Chance, sie für das Arbeitsfeld zu begeistern. Im Arbeitskreis Girls ’ Day und Boys’ Day in Stadt und Landkreis Coburg engagieren sich Institutionen, denen die Berufsorientierung ein wichtiges Anliegen ist. Sie ermutigen Firmen , Organisationen und Behörden aktiv, sich am Aktionstag zu beteiligen, und bieten Beratung sowie Unterstützung.

Auch in diesem Jahr gibt es ein vielseitiges Angebot für Mädchen mit mehr als 40 Aktionen. Anmelden für den Aktionstag kann man sich über die Internetseiten www.girls-day.de und www.boys-day.de. Am Vorabend, 27. April, um 17 Uhr, findet in der Digitalen Manufaktur in Rödental die Auftaktveranstaltung des Girls ’ Day statt. Nach einem Impulsvortrag von Thomas Schutz zum Thema Nachwuchsgewinnung, ist Zeit für Austausch der Akteure aus Unternehmen , Behörden, Schulen und Institutionen. Anmeldungen können unter www.coburg.de/auftakt-girlsday erfolgen. red