Ein Bild der Verwüstung bot sich nach den Osterfeiertagen einem Ehepaar , als es sein Waldgrundstück bei Schottenstein aufsuchte. Dort hatten unbekannte Täter im Wald gezündelt; sie brachen einen Wohnwagen sowie eine Waldhütte auf und zerstörten das Inventar. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die 56 und 51 Jahre alten Eheleute nutzen das Waldstück am „Hahnberg“ mit Wohnmobil und Gartenlaube als Rückzugsort. Unbekannte suchten zwischen Gründonnerstag und den Osterfeiertagen das Feriendomizil der Familie auf und zerstörten nahezu alles, was sie vorfanden, wie aus dem Bericht der Coburger Polizei deutlich wird. Dabei brachen sie das Wohnmobil und die Hütte auf, entnahmen daraus Werkzeuge und zertrümmerten damit das Mobiliar. Zudem versuchten die Täter, eine mit Benzin getränkte Toilettenpapierrolle zu entzünden, und klauten auch Gartenwerkzeuge. Der Wert der Schäden und des Diebesguts beläuft sich nach ersten Schätzungen mindestens auf einen vierstelligen Betrag.

Beamte der Coburger Ermittlungsgruppe haben den Fall übernommen und ermitteln unter anderem wegen Herbeiführen einer Brandgefahr und Sachbeschädigung. Zeugen, die Hinweise auf die Randalierer geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 09561/6450 bei der Polizei in Coburg melden. red