Die Stadt Seßlach hat ein Tourismus-Logo vorgestellt. Bisher verfügte das Kleinod des Coburger Landes außer dem Stadtwappen über kein eigenständiges Werbeinstrument mit Wiedererkennungswert, das sich auch für eine kommerzielle Nutzung eignet. Aus diesem Grund hatte der Ausschuss für Tourismus und Kultur der Stadt Seßlach beschlossen, die Entwicklung eines entsprechenden Logos in Auftrag zu geben. Den Zuschlag erhielt die Agentur Background aus Coburg. „Uns war klar, dass der Entwurf eines Logos am Ende eines Prozesses mit allen Tourismus-Akteuren stehen muss“, hebt der Vorsitzende des Ausschusses, 3. Bürgermeister Carsten Höllein, hervor. Deshalb gab es im vergangenen Jahr auch einen Workshop, zu dem alle Leistungsanbieter und Entscheidungsträger eingeladen waren, um Inhalte, Prioritäten und Ideen zu liefern. Auf dieser Grundlage konnte die Agentur ihre Entwürfe entwickeln. „Der Ausschuss hat sich ausgiebig mit den Vorschlägen beschäftigt und sich nach intensiver Diskussion für eine Variante entschieden“, erläutert Höllein. Diese sieht folgendermaßen aus: Die Umrisse des Seßlacher Stadtgebiets in roter Farbe – hinzu kommen je nach Nutzung und Zielgruppe drei Themenzeilen: Gastro, Skyline und Freizeit. Der Zeichenstil ist schlicht, einfach und reduziert gehalten. Der Tourismus- und Kulturausschuss hat den Beschluss gefasst, dass das Logo in Zukunft jeder im Stadtgebiet nutzen darf, sowohl Gewerbetreibende als auch Vereine. Dies muss allerdings auf Antrag und durch Freigabe in der Verwaltung (bei Maria Brückner) erfolgen. Die weitere Verwendung für Unterlagen der Stadt wird in den nächsten Wochen verwaltungsintern besprochen. cahö