Ein Besuch beim Restaurator und ein Blick in ein Depot der Kunstsammlungen der Veste Coburg sind am Tag der deutschen Einheit, 3. Oktober, für alle Interessierten möglich. Metall, Holz, Elfenbein, Schildpatt oder sogar Rochenhaut: Aus diesen und noch viel mehr Materialien bestehen Sammlungsstücke der Kunstsammlungen der Veste Coburg . Miteinander gehen sie spannende Verbindungen ein. Um diese Verbindungen und Materialien kümmert sich der Diplom-Restaurator Heiner Grieb.

Zum Maus-Türöffner-Tag am Feiertag 3. Oktober öffnet er Türen im Museum, die für Besucherinnen und Besucher normalerweise verschlossen bleiben. Im Dachgeschoss des Fürstenbaues dürfen große und kleine Gäste hautnah Museumsobjekte und Materialien entdecken. „Anfassen erlaubt!“, heißt es in einer Pressemitteilung. An diesem Tag gibt es Führungen, für die man sich anmelden muss, denn pro Gruppe können maximal zehn Personen mitmachen. Die erste Führung beginnt um 13 Uhr, Start ist im Foyer der Museumskasse im ersten Burghof der Veste. Die zweite Führung beginnt um 15 Uhr, Start ist ebenfalls im Foyer der Museumskasse im ersten Burghof der Veste. Anmeldung sind bis 30. September unter Telefon 09561/ 879 48 oder per E-Mail an fuehrungen@kunstsammlungen-coburg.de möglich. Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Maus aus der „Sendung mit der Maus“ des WDR ist Kult. Der 50. Geburtstag der Maus 2021 habe gezeigt, wie viele Menschen sich in Deutschland mit der Maus verbunden fühlen, teilt der WDR mit. Im Frühjahr hat man sich beim WDR überlegt, für den Türöffner-Tag mit der Maus das Thema Verbindungen zu wählen. red