Die Stadt Neustadt geht mit einer Wahlbekanntmachung für die Seniorenbeiratswahl und der Aufforderung zur Abgabe von Wahlvorschlägen an die Öffentlichkeit. Der Seniorenbeirat besteht seit der letzten Wahl, die im November 2018 stattfand, aus 13 Mitgliedern. Der Seniorenbeirat wird auf die Dauer von vier Jahren gewählt/bestellt. 1. Sprecherin ist Renate Gretzbach. Der Seniorenbeirat der Stadt Neustadt unterstützt alle Maßnahmen, die von der Hilfe zur Selbsthilfe führen.

Ausschließlich per Briefwahl

Da der Vier-Jahres-Zeitraum zu Ende geht, steht demnächst die nächste Seniorenbeiratswahl an. Die Seniorenbeiratswahl wird ausschließlich mittels Briefwahl durchgeführt. Wer darf wählen? Wahlberechtigt sind einer Pressemitteilung zufolge alle Bürgerinnen und Bürger , die am 29. November 2022 das 60. Lebensjahr vollendet haben und in der Stadt Neustadt bei Coburg das Kommunalwahlrecht haben.

Wer darf kandidieren?

Wählbar sind alle Bürgerinnen und Bürger , die nicht Mitglied der Stadtvertretung, des Stadtrats, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Vorstandsmitglied der Wohlfahrtsverbände oder Vorstandsmitglied einer Partei sind und zum Stichtag 29. November 2022 in Neustadt kommunalwahlberechtigt sind.

Die Bürgerinnen und Bürger werden hiermit zur Einreichung von Kandidatenvorschlägen aufgefordert. Die Wahlvorschläge können bis spätestens 6. Oktober, 12 Uhr, im Bürgerservice des Rathauses abgegeben werden.

Versand ab 3. November

Eine schriftliche Einverständniserklärung der Kandidaten ist erforderlich, sofern die Kandidatur nicht von dem Kandidaten selbst eingereicht wird. Ab dem 3. November werden die Briefwahlunterlagen an alle Wahlberechtigten versandt.

Knapp vier Wochen Zeit

Stichtag für den Rücklauf der Wahlbriefe in der Stadtverwaltung ist Dienstag, 29. November, 12 Uhr. Wahlbriefe, die nach diesem Zeitpunkt in der Stadtverwaltung eingehen, sind ungültig, teilt der Wahlleiter Detlef Heerlein mit. red