Der Fackelmarsch des Coburger Convets wurde jüngst als aus der Zeit gefallen bezeichnet und steht in der Diskussion . Vor diesem Hintergrund lädt der Kreisverband der Grünen Coburg Stadt am Mittwoch, 25. Mai, zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Verbindungswesen in seiner Coburger Ausprägung zu einem Vortrag mit anschließender Aussprache ein. Kulturwissenschaftler Dr. Hubertus Habel wird differenzierende Einblicke in dieses problembeladene geschichtskulturelle „Dickicht“ bieten, wie es in der Veranstaltungsankündigung heißt, über den CC vor dem historischen Hintergrund der studentischen Verbindungen sprechen und eine politische Einordnung vornehmen. Der Vortrag findet um 19.30 Uhr im kleinen Saal von St. Augustin statt. red