Mit Wanderführer Eberhard Liebermann geht es am Mittwoch, 17. August, zu einer rund zehn Kilometer langen Halbtageswanderung zu den Eierbergen. Die Eierberge sind bewaldete Erhebungen zwischen dem Main- und dem Itztal westlich von Bad Staffelstein am Fuße des Dorfes Wiesen. Obwohl die als „mittelschwer“ eingestufte Wanderstrecke überwiegend auf gut begehbaren Wegen verläuft, wird den Wanderern eine gute Grundkondition und Trittsicherheit abverlangt.

Stetig bergauf

Start und Ziel der Rundwanderung ist die Ortschaft Nedensdorf. Zwischen Wiesen und Feldern schlängelt sich der Weg stetig bergauf. Dabei bieten sich herrlich Rückblicke ins Maintal mit Schloss Banz, Alter Staffelberg, Spitzberg, Staffelberg und Veitsberg. Vom Höhenkamm der Eierberge, der über lauschige Pfade durch Laub- und Mischwald erreicht wird, ist das liebliche Itztal gut zu sehen. Nach einer Zwischenrast mit Verpflegung aus dem Rucksack wird auf Waldwegen in Richtung Wiesen gewandert, teilweise auf schmalen Pfaden. Anschließend kann Schloss Banz aus einem besonders schönen Blickwinkel bewundert werden, wie man es nur selten erlebt. Mit dieser schönen Sicht vor Augen geht es wieder zum Ausgangspunkt in Nedensdorf zurück. Eine Schlusseinkehr ist im Gasthof Leicht in Pferdsfeld vorgesehen. Treffpunkt zur Abfahrt und Bildung von Fahrgemeinschaften ist um 11 Uhr am Neustadter Angerparkplatz. Verbindliche Anmeldungen nimmt der Wanderführer bis Montag, 15. August, entgegen (Telefon: 09568 / 2216). sey