Diese Straftat hätte schlimme Folgen haben und einen immensen Schaden anrichten können. Das Motiv ist völlig unklar.

In der Nacht auf Mittwoch haben Unbekannte ein Sofa in einem Einrichtungshaus in Rödental in Brand gesteckt. Glücklicherweise breitete sich das Feuer nicht weiter aus, teilt das Polizeipräsidium Oberfranken mit. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen.

Brennbare Flüssigkeit durch Tür

Um 1.47 Uhr leiteten die Täter eine brennbare Flüssigkeit durch die Eingangstür in das Gebäudeinnere. Anschließend steckten sie diese in Brand und flüchteten. Die Flammen griffen schnell auf ein nahe stehendes Sofa über. Glücklicherweise erlosch das Feuer wieder von selbst, so dass sich der Sachschaden auf das Möbelstück begrenzt. Eine Angestellte bemerkte am Mittwochvormittag bei Ladenöffnung das angesengte Sofa und verständigte die Polizei .

Vorsätzliche Brandstiftung

Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Oeslauer Straße beobachtet haben oder denen sonst etwas Verdächtiges oder Seltsames aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09561/645-0 mit der Kriminalpolizei Coburg in Verbindung zu setzen. red