Bei der 1. Arbeitstagung im Sportheim des TSV Untersiemau bestätigte der Kreisvorsitzende Hubert Becker (Wohlbach) den weiteren Abwärtstrend bei Aktiven und Mannschaften. Besorgniserregend ist vor allem der Rückgang von acht Jungen-Mannschaften. Damit ist der TT-Kreis Coburg, mit aktuell insgesamt 146 (-12) Mannschaften (2015: 158) erstmalig sei langer Zeit auf Platz zwei im Bezirk Oberfranken zurückgefallen.
Coburg liegt mit 27 Kreisvereinen (TSV Weitramsdorf hat seine Abteilung abgemeldet) auch in dieser Statistik hinter dem Kreis Hof (30) zurück. Die Zahl der aktiven TT-Cracks im Kreis Coburg ist weiter geschrumpft um 70 auf 953 (2015: 1023). Gewaltig ist der Rückgang bei den Herren und Jungen: Herren 652 Aktive (-36), Jungen 131 (-33). Moderat sind die Zahlen beim weiblichen Geschlecht: 139 Damen (-3) und 31 Mädchen (+2).


Unterlauter hat 20 Teams

Mit Abstand größter