Berlin — Dino Mustafic und Jonas Negele aus der B-Jugend des HSC Coburg sowie Sara Mustafic und Luzie Uebel (beide TS Coburg) spielen beim W.-Seelenbinder-Gedächtnisturnier in Berlin für Bayern. Traditionell nimmt der bayerische Handball-Verband mit den Mädchen und Jungen am Vorbereitungsturnier für den Länderpokal teil. So spielt bei der B1 (Jahrgang 1999) Jonas Negele für die bayerischen Farben und bei der B2 (2000) Dino Mustafic. Für beide Spieler ist es der erste Einsatz in einer Auswahl des BHV. Ermöglicht hat das ihnen die gute Leistung bei Sichtungsturnieren, Lehrgängen und auch Vereinsspielen, die den BHV-Trainern nicht verborgen blieben.
Erwähnenswert die besondere Situation bei Dino Mustafic, dem Sohn des ehemaligen HSC-Publikumslieblings Elvedin Mustafic und seiner Frau Yasmina. Er wurde als jüngster Spieler (geboren 27. Oktober 2010) beim Jahrgang 2000 nominiert. Zudem ist seine Schwester Sara auch in Berlin dabei. Sie steht bei den Mädchen im Aufgebot der B1-Mannschaft Bayerns, genau wie Luzie Uebel (beide TS Coburg). jp