Die Sinnberg-Grundschule Bad Kissingen setzt sich für eine gute und gesunde Schulverpflegung ein. Deshalb haben sich die Verantwortlichen um eine Teilnahme am Coaching Schulverpflegung, einem Angebot des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, beworben und eine Zusage erhalten.

Unterstützung gibt es bis zum Ende des Schuljahres nun durch Christine Zehnter von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Unterfranken und der erfahrenen Coaching Eva Dümmler. Gemeinsam mit den Akteuren wird ein zukunftsfähiges, passgenaues Verpflegungskonzept auf Basis der Bayerischen Leitlinien für die Schulverpflegung ausgearbeitet.

Im Fokus steht hierbei die Etablierung einer gesundheitsförderlichen, wertgeschätzten, nachhaltigen und ökonomischen Verpflegung. Die Schule verfügt über eine eigene Küche, in der schon seit vielen Jahren in Verantwortung des Fördervereins frisch gekocht wird. Täglich essen dort etwa 80 Kinder ein warmes Mittagessen, großes Potenzial, das man ausschöpfen möchte.

Unterfrankenweit profitieren in diesem Jahr fünf Kitas und zwei Schulen vom Coaching. Infos unter www.aelf-kw.bayern.de/ernaehrung/gv/275429/index.php red