Burggrub — Mit einer Heimniederlage gegen den letztjährigen Tabellendritten aus Wolfersgrün ist der FC Burggrub in die Serie 14/15 gestartet.
In den ersten zehn Minuten war das Spiel nahezu ausgeglichen. In der 12. Minute bewahrte Torwart Kevin Sünkel durch einen Reflex mit der Faust bei einer 1:1-Situation die Grüber vor einem Rückstand. Kurz darauf hatte Daniel Langer die erste Möglichkeit der Gastgeber. Anschließend beherrschten die "Wölfe" das Spiel, wobei es ihnen die Gastgeber mit ihrem zu extremen Spiel leicht machten.

Rückstand kurz vor der Pause

In der 41. Minute erzielten die Gäste die verdiente Führung, durch Kussat, der den Ball aus zehn Metern mit Übersicht ins lange Eck schob. Mit dem Halbzeitpfiff entschärfte Gästetorwart Tobias Klug durch eine starke Reaktion einen 25-Meter-Freistoß von Spielertrainer Grünbeck.
Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten: Die Grüber standen zu tief, und die "Wölfe" konnten im Mittelfeld, schalten und walten wie sie wollten. In der 80. Minute gab es auf beiden Seiten je eine größere Möglichkeit, aber die Abwehrspieler konnten den Ball gerade noch aus der Gefahrenzone bringen. Danach war das Spiel wieder offen, und beide Teams hätten noch den ein oder anderen Treffer erzielen können. Der Sieg der "Wölfe" war letztlich verdient.
FC Burggrub: Sünkel - Kessel, Günther, Wimmer (60. Bauersachs), C. Grünbeck, Theimer, Langer (19. Kotschenreuther), J. Grünbeck, Zäther, Wünsch (66. Karl), D. Grünbeck.
SV W/Neuengrün: T. Klug - Geigerhilk, Hort, Persicke (89. Pfingst), Bartos, J. Klug, Kussat (69. Wicht), Lippert, Zimmermann, Horn, Petrak.
Tor: 0:1 Kussat (41.). - SR: Engelhardt (Bayreuth). - Zuschauer: 100. wd