Die Kolpingjugend entsorgt am Samstag, 12. Januar, wie seit Jahrzehnten die ausgedienten Christbäume in Eltmann und den Stadtteilen. Die Aktion beginnt um 8.30 Uhr. Die Straßen werden nur einmal abgefahren, deshalb sind die Bäume gut sichtbar bereitzustellen. Sie müssen komplett abgeschmückt sein, da sie sonst nicht mitgenommen werden. Für ihren Einsatz bittet die Kolpingjugend um eine Spende. Die Sammler klingeln an den Haustüren. Wer nicht zu Hause ist, kann seine Gabe in einem Beutel an den Baum binden. Die Einnahmen werden für weitere Aktionen in der Jugendarbeit und zur Unterstützung eines Brunnenbauprojektes in Kenia verwendet. Wer also bei der Aktion mitmacht, tut sich und anderen etwas Gutes und spart sich damit den Transport des nadelnden Baumes zum Wertstoffhof oder die Zeit, den Baum zu zerkleinern. Die Kolpingjugend hofft auf eine angemessene Spende. Die Entsorgung am Wertstoffhof kostet fünf Euro. Wenn ein Baum nicht bis 15 Uhr abgeholt ist, kann man unter 0151/26083581 anrufen. red