Das Frühjahr 2017 beginnt in Tettau unter anderem mit einem Profitheater. Das über den Bayerischen Rundfunk bekannte Ensemble des Chiemgauer Volkstheaters gastiert bei den Amateurkollegen der Neuen Tettauer Theatergruppe e.V. Am 18. März 2017 heißt es in der Tettauer Festhalle "Vorhang auf" für das Team um Theaterleiterin und Regisseurin Mona Freiberg.


"Kartlbauer"

Gespielt wird das Stück "Der Kartlbauer": Auf dem Kirchbauer-Hof ist einiges im Argen. Seit Bauer Martin nach einer unglücklichen Liebe nichts mehr von den Frauen wissen will, ist er dem Kartenspiel verfallen. Jeden Tag haben seine Schwester Anna und Knecht Gustl Angst, dass er Haus und Hof verspielt. Doch so sehr die beiden es auch versuchen, sie können ihn nicht kurieren. Als die hübsche Christl als Aushilfe an den Hof kommt, sieht es zunächst so aus, als könne sie Martins Herz erweichen. Doch Martin hat ein unglückseliges Kartenspiel mit dem Großbauern Bachmeier verloren und sich verpflichtet, dessen hässliche und naive Tochter zu heiraten. Verzweifelt greift der Bauer noch einmal zu den Karten, um sein "Glück" zurückzugewinnen, doch alles wird noch schlimmer. Erst durch ein Gespräch unter Frauen und einer waghalsigen Aktion der Pfarrersköchin Zenzi dreht sich das Blatt.
Der Kartenvorverkauf beginnt am 2. Juli im Kartenkiosk Tettau, bei Brigittes Moden zum Verkauf. Karten gibt es ab 18,50 Euro. red