Bamberg — Über die Augen nimmt man die Welt wahr, die Farben, die Formen und auch die unterschiedlichen Lichtverhältnisse. Jeder erfreut sich am scharfen kontrastreichen Sehen, denn das bedeutet hohe Lebensqualität, verbunden mit Sicherheit und Wohlbefinden. Der "World Sight Day" soll uns jährlich daran erinnern. Er wurde von der WHO initiiert und findet heuer am 8. Oktober statt.
Viele Organisationen und Unternehmen beteiligen sich mit Charity-Aktionen am "World Sight Day". So auch das Bamberger Unternehmen r+h Optik GmbH. Die zur Essilor Group gehörende Tochter hat sich eine besondere Aufgabe gestellt: Gemeinsam mit der Bamberger Initiative "Freund statt Fremd" und Optik Demmler in der Friedrichstraße will sie Flüchtlinge unterstützen.


Aufwendige Messungen

Im ersten Schritt wurden zehn Flüchtlinge mit neuen Brillen ausgestattet. Per aufwendiger Messungen mit Aberrometer und Zentriergerät wurden die jeweiligen Glaswerte ermittelt. Und es zeigte sich, dass der ein oder andere wirklich dringend eine Brille brauchte, wie das Unternehmen in seiner Pressemeldung mitteilte. Im zweiten Schritt wurden die Brillenfassungen ausgewählt - und zehn Tage danach die fertigen Brillen abgeholt.
Glückliche Gesichter waren das Ergebnis. So applaudierte der Aktion auch Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD), der bei der Brillenübergabe ebenso anwesend war wie der Geschäftsführer von r+h, Ralf Thiehofe. red