Zur Neugestaltung des Albertsplatzes in Coburg:

Der Albertsplatz, fantastisch anzusehen und eine Augenweide für Coburg. Leider hat die Wohnbau der Stadt Coburg es bei ihrem Neubau neben dem ehemaligen Zapf-Gardinen-Gebäude nicht geschafft, die Fenster mit einer einheitlichen Laibung (manche sind mit der Hauswand bündig, manche zurückgesetzt), geschweige denn die Ansicht (mit Sprossen) dem übrigen Ensemble anzupassen. Man hätte mehr von den Planern erwarten dürfen.
Roland Kirchner
Ebersdorf