Bamberg/Landkreis — Acht Unternehmen und Behörden aus Bamberg und dem Landkreis haben die Jury-Stufe beim "Großen Preis des Mittelstands" erreicht: Die Wirtschaftsförderung der Stadt Bamberg, die Visit-Gruppe aus Bamberg, die Sparkasse Bamberg, die Wirtschaftsförderung des Landkreises Bamberg, Morelo Reisemobile GmbH aus Schlüsselfeld, Wills Ideenschmiede aus Baunach, TeleSys Kommunikationstechnik GmbH aus Breitengüßbach und R.H.-Massivbau GmbH aus Pommersfelden.
Mit dem Preis, den die Oskar-Patzelt-Stiftung mit Sitz in Burgkunstadt vergibt, werden Unternehmen ausgezeichnet, die durch besondere Leistungen auffallen. In fünf Kriterien - unter anderem als Ausbildungsbetrieb - müssen sie dabei bestehen.
Diesen Preis zu bekommen, sei nicht ganz leicht, so ein Sprecher der Stiftung. Von rund zwei Millionen Mittelstandsunternehmen in Deutschland seien 5000 nominiert worden. 815 erreichten die Jurystufe, davon 169 aus Bayern. Die Bamberger Kandidaten haben noch eine weitere Chance. Im Rahmen einer Gala werden im September in Würzburg die sieben Finalisten und drei Preisträger des Wettbewerbs gekürt. red