Kreis Haßberge — Sechs junge Menschen werden ab jetzt in den Pflegeeinrichtungen des Caritasverbandes für den Landkreis Haßberge zu Altenpflegern ausgebildet. Die Leiterinnen der Einrichtungen hießen die Schüler dieser Tage willkommen, wie die Caritas Haßberge mitteilte. Sie hat aktuell 13 Auszubildende bei 338 hauptamtlichen Mitarbeitern im Kreisverband.

Ein wichtiger Beitrag

"Wir wollen damit weiterhin unseren Beitrag leisten und jungen Menschen die Chance geben, einen Beruf mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten zu erlernen. Der zeitliche und finanzielle Aufwand, den wir als Ausbildungsträger damit übernehmen, ist uns die gute Sache wert. Wir sehen dies als notwendige und sinnvolle Investition in die Zukunft, denn ohne Fachkräfte könnte der hohe Qualitätsstandard unserer Pflegeeinrichtungen nicht gehalten werden", machte der stellvertretende Geschäftsführer der Caritas, Georg Wagner, deutlich.
Ihre Ausbildung begannen: Sina-Maria Lieb, Erika Fritz, Sandra Schnarr, Anna-Sophie Schuhmann (alle Altenservicezentrum St. Martin Hofheim mit der Hausgemeinschaft St. Anna), Nadja Platzer (Sozialstation "Rita Wagner" Haßfurt/Ebern), Alexander Gagel (Alten-/Pflegeheim St. Bruno Haßfurt). red