Kreis Haßberge — Caritas-Mitarbeiter unterstützen Menschen in der Region mit der Aktion Restcent. Sie wollen, wie die Caritas mitteilte, mit kleinen Beträgen große Hilfe leisten.
Aktion Restcent bedeutet, beim Monatslohn die Centbeträge hinter dem Komma zugunsten eines sozialen Projekts abzutreten. Lohnzahlungen variieren jeden Monat: Mal mehr, mal weniger Stunden, Zuschläge, Urlaubs- oder Weihnachtsgeld, Erstattungen, tarifliche Erhöhungen - ständig ändert sich etwas. Selbst bei Angestellten vergeht kaum ein Monat, in dem das Gehalt centgenau dem des Vormonats entspricht.
Viele der mehr als 350 Mitarbeiter des Caritasverbandes für den Landkreis Haßberge beteiligen sich an der Aktion Restcent, das heißt, sie lassen sich bei ihrer monatlichen Gehaltsabrechnung die Centbeträge nicht auszahlen; vielmehr werden diese auf einem separaten Konto gesammelt.
Der geringe Verzicht tut dem Einzelnen nicht