Der Caritasverband Haßberge macht darauf aufmerksam, dass die Asylhelferkreise finanzielle Unterstützung bekommen können.
Die Helferkreise bilden laut Caritas die Basis für ehrenamtliches Engagement in der Arbeit mit Flüchtlingen und leisten einen wertvollen Beitrag zu unkomplizierter Hilfe im Einzelfall. Als Multiplikatoren prägen sie auch den gesellschaftlichen Diskurs über Flüchtlinge.
Um dieses Engagement zu unterstützen, können Asylhelferkreise, die an Kirchengemeinden angekoppelt sind, beim Deutschen Caritasverband Mittel für eine Einzelfallhilfe mit einem Volumen von bis zu 2000 Euro erhalten. Die Antragstellung erfolgt über die Caritas-Ortsverbände, also in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für den Landkreis Haßberge, Obere Vorstadt 19, in Haßfurt. Ansprechpartner ist Christian Hellermann, der für die Ehrenamtlichen im Bereich Asyl zuständig ist (Telefonnummer 09521/69124 sowie Mail chellermann@caritas-hassberge.de). ft