Am Dienstagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Stadtsteinach die beiden serbischen Fahrer zweier Reisebusse. Es stellte sich heraus, dass die beiden Männer die Busse zuvor im Landkreis Kulmbach gekauft hatten.

Mit dem Ziel der Ausfuhr nach Österreich hatten die beiden Männer österreichische Kurzzeitkennzeichen an den Fahrzeugen angebracht und waren dann losgefahren. Sie übersahen, dass es sich bei dieser Vorgehensweise rein rechtlich um eine unzulässige Fernzulassung handelte.

Die Stadtsteinacher Polizeibeamten unterbanden daraufhin die Weiterfahrt und brachten jeweils einen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz zur Anzeige. pol