Einen alkoholisierten Kraftfahrer hat die Neustädter Polizei am Sonntagabend aus dem Verkehr gezogen. Gegen 18.15 Uhr war es ein 52-jähriger Omnibusfahrer, der in Burghaslach durch ungeschicktes Rangieren auffiel. Da er auf eine Anwohnerin alkoholisiert wirkte, rief diese die Polizei. Nach dem Eintreffen einer Streife bestätigte sich der Verdacht auf Alkoholeinwirkung. Ein Atemalkoholtest bei dem 52-Jährigen ergab 0,82 Promille. Daraufhin wurde bei dem Reiseunternehmen in der Oberpfalz, dem der Bus gehört, ein Ersatzfahrer angefordert. Der Alkoholsünder muss mit einer Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen. pol