Hohe Wellen hat das Bayernliga-Auswärtsspiel des Baur SV Burgkunstadt in Fürth geschlagen. Dabei stand der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der den Burgkunstadter Peter Zapf vor seinen letzten 30 Würfen wegen einer Unsportlichkeit und einer Fürther Intervention mit der Roten Karte disqualifizierte. Die Verantwortlichen des Baur SV haben inzwischen die Entscheidung und den Sieg für Fürth akzeptiert. Peter Zapf wurde auch nicht gesperrt. Das sollte sich als weiser Entschluss herausstellen. Die Burgkunstadter sollten ihre Konzentration auf die Heimaufgabe am Samstag (13.30 Uhr) gegen Hirschau lenken, da man mit einem Sieg Rang 4 festigen könnte.
Die drei Spitzenteams stehen alle vor lösbaren Aufgaben, wenngleich Zeil (in Eibach) und Karlstadt (in Schretzheim) reisen müssen. Durach sollte auf eigener Anlage Kasendorf klar in Schach halten können. Im Kellerduell wird sich zeigen, ob Fürth den Baur-Schwung mitnehmen kann und Landshut zum Absteiger macht.


Bayernliga, Männer

Never change an winnig team, lautet eine Sportler-Weisheit. Die trifft am morgigen Samstag bei der Truppe vom Obermain nur mit einem Augenzwinkern zu, denn die Burgkunstadter haben ihr Match in Fürth im Endeffekt am grünen Tisch verloren, können sich aber moralisch doch ein klein wenig als Sieger fühlen. Zum Zeitpunkt des Platzverweises lagen die Baur-Männer ja gut im Rennen. Daher werden die Burgkunstadter (4., 13:13 Punkte) gegen Hirschau (5., 12:12) unverändert auflaufen, um sich für die Hinspielniederlage bei den Oberpfälzern zu revanchieren. tc


Regionalliga Ofr./Ufr., Männer

In der Kegler-Regionalliga kann Spitzenreiter FC Eintracht Bamberg mit einem Sieg über den SKC Steig Bindlach einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Verfolger SKV Versbach gilt als klarer Favorit im Unterfrankenderby gegen Germania Marktbreit. Offen sind die Begegnungen des SKK 1926Helmbrechts gegen ESV Schweinfurt II und von Gut Holz Schweinfurt gegen den TTC/FW Gestungshausen.
Der TSV Lahm kann mit einem Sieg über den SKC Fölschnitz den direkten Anschluss ans hintere Mittelfeld herstellen. Mit Steffen Engelhardt und Edwin Zang wird der TSV die Partie beginnen und auf einen positiven Start hoffen. Die Mittelgruppe mit Tobias Böhm und Daniel Stang will den Vorsprung ausbauen und die Weichen auf Sieg stellen. Das Schlussduo mit Helmut Lutter und Ralf Dierauf solll den Sieg dann nach Hause bringen.


Regionalliga Ofr./Ufr., Frauen

Das Duell des Tabellenführers TSV Breitengüßbach gegen das Schlusslicht TSV Lahm sollte eine klare Sache sein, doch die Gäste werden bis zum Schluss um jeden Kegel kämpfen.
Die beiden Verfolger, SKV Bad Brückenau und SSV Warmensteinach, haben beim SK Steig Bindlach II bzw TTC/FW Gestungshausen keine leichten Aufgaben zu lösen.
Die Damen des TSV Lahm werden aller Voraussicht nach mit Katharina Spindler, Natalie Müller, Sabine Kochmann, Anja Thomas, Meike Berumen-Garcia, Sandra Schnitzker und Marina Vondran antreten. Wenn die Lahmmerinnen eine Überraschung erreichen wollen, müssen in Breitengüßbach alle ihre Topleistungen abrufen. lipp