In Zusammenarbeit mit den Erlanger Campus Medien Funklust veranstaltet das Kulturzentrum E-Werk in Zeiten der Corona-Krise ab sofort Online-Shows live aus dem E-Werk-Saal. Den Anfang macht eine Poetry-Slam-Mixed-Show mit Kathi Mock am heutigen Samstag.

In einer zweistündigen Mixed Show präsentiert Mock ab 20 Uhr einen Querschnitt aus dem "Poetry Slam"-Programm des E-Werks. Neben dem traditionsreichen E-Poetry-Slam, den es bereits seit Januar 2002 gibt, finden hier auch U20-Poetry-Slam, Lesen für Bier, Diary Slam und weitere Leseformate statt. Das Publikum darf sich auf eine bunte Mischung aus Texten und Musik, auf bekannte Gesichter der lokalen Slam-Szene und darauf, endlich einmal wieder live im E-Werk-Saal mit dabei zu sein, freuen.

Der Eintritt ist dabei auf Spendenbasis unter www.paypal.me/ewerkerlangen möglich. Wer ohne Paypal spenden möchte, kann eine Mail an spenden@e-werk.de schreiben. Den Stream finden alle Interessierten unter www.Facebook.com/kulturzentrum.ewerk. Auch zukünftig möchte das Team des Kulturzentrums E-Werk gemeinsam mit Funklust weitere Streams auf die Beine stellen.

Die Einnahmen aus dem Stream werden folgendermaßen verteilt: 20 Prozent gehen an die Initiative "Erlangen packt an", 40 Prozent gehen direkt an die auftretenden Künstler und 40 Prozent an das Kulturzentrum E-Werk.

Die Initiative "Erlangen packt an" ist eine Kooperation der beiden Bewegungen "Seebrücke Erlangen" und "Jugend Rettet", die sich in Erlangen für einen wirksamen Einsatz von Schutzsuchenden, wie auch das Beenden von Diskriminierung und Ausgrenzung stark machen. Aktuell werden Gelder gesammelt, um die medizinische Versorgung in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln zu verbessern. Die Spenden gehen also direkt an den ehrenamtlichen Verein "Wir packen's an". red