Die DGB-Gewerkschaften wollen den politisch verordneten Renten-Sinkflug stoppen. Deshalb haben sie im Herbst mit Blick auf die Bundestagswahl die Kampagne "Rente muss reichen" gestartet.
Mit dem Pendler-Aktionstag am morgigen Mittwoch, 31. Mai, an dem insgesamt 270 Aktionen in ganz Deutschland durchgeführt werden, erreicht sie ihren nächsten Höhepunkt.
Laut Mitteilung werden auch in der Coburger Fußgängerzone ab 10 Uhr Gewerkschafter informieren und für eine starke gesetzliche Rente werben. "Wir brauchen wieder eine gesetzliche Rente, auf die man sich verlassen kann", sagt Carsten Höllein, DGB-Kreisvorsitzender in Coburg. red