Thurnau — "Der Trend geht in letzter Zeit vermehrt wieder dahin, dass sich viele Familien einfach einen Stamm kleiner Hühnchen für ihren Garten wünschen, um die begehrten Bio-Eier selbst erzeugen zu können. Und wer könnte dieses Klientel fachkundiger und vielfältiger mit geeigneten Tieren bedienen, als wir Rassegeflügelzüchter", stellte Andreas Maier fest.
Er und sein Zuchtwart-Kollege Harald Kull berichteten bei der Kreisversammlung der Rassegeflügelzüchter in Thurnau von zahlreichen überörtlichen Erfolgen der einheimischen Züchter.
Sie freuten sich über einen wachsenden Zuspruch ihrer Züchterschulungen. "Wir bemühen uns, stets aktuelle und interessante Themen zu bieten. Anscheinend sind wir hier auf dem richtigen Weg, denn beim letzten Zusammentreffen registrierten wir einen Rekordbesuch", so Kull.

850 Tiere auf der Kreisschau

"Fast 850 Tiere bei der letzten Kreisschau in Neudrossenfeld sind ein sehr gutes Ergebnis", zeigte sich Kreisvorsitzender Hansjürgen Grampp anlässlich der Hauptversammlung zufrieden, verbunden mit der Hoffnung, dass dieser Trend auch die nächsten Jahre weiterhin anhalten möge. Alle elf dem Kreisverband Kulmbach angehörenden Ortsvereine hielten eine Vereinsschau ab. "Nur so können wir unser Hobby einer breiten Bevölkerung im positiven Sinne näher bringen", freute er sich.
Auch der Jugendleiter Werner Hofmann zeigte sich über eine Beteiligung von 17 jugendlichen Ausstellern bei der Kreisschau überaus erfreut. "Auch die überregionalen Ergebnisse unserer Mädchen und Jungen können sich sehen lassen", verkündete Hofmann stolz. Beispielhaft erwähnte er hier Nathalie Becke bei der Bezirksschau in Schirnding und die Brüder Jonas und Nils Becker, die gar auf der Nationalen Bundessiegerschau in Leipzig mit ihren Tieren überragend abschnitten.
Von geordneten Finanzen in der Kreiskasse berichtete Kassiererin Stephanie Becker, der die beiden Revisoren tadellose Arbeit bescheinigten.
Sigmund Haßgall gab als Ausstellungsleiter einen kurzen Stand über die Vorbereitungsarbeiten der kommenden Kreisschau in Burghaig-Seidenhof und Wolfgang Krügel lud alle Vereine zur Jubiläumsfeier anlässlich des 50-jährigen Bestehens seines Pressecker Vereins am 25. April ein. red