Die Fürther Leichtathletikhalle war Austragungsort der bayerischen Mehrkampfmeisterschaft. Aus der Region waren nur Sebastian Buga, Tobias und Julian Speyerer alle vom LAV Neustadt vertreten. Auch wenn es bei den "Puppenstädtern" nicht optimal lief, errangen sie den ausgezeichneten 3. Platz in der Mannschaftswertung des Siebenkampfes der Männer.
In der Einzelwertung war Sebastian Buga als Gesamtachter der stärkste Neustadter, wobei er vor allem über die 60 Meter-Sprintstrecke mit 7,40 Sekunden eine starke Leistung bot und die meisten Punkte holte.
Die Brüder Tobias und Julian Speyerer leisteten sich beide beim Hochsprung eine "Nullnummer", so dass mehr als die Bronzemedaille mit dem Team nicht möglich war.
Tobias Speyerer, als 14. in der Gesmatwertung, sammelte beim Sprint mit 7,48 Sekunden die meisten Punkte und bei seinem Bruder Julian waren die erzielten 3:00,12 Minuten über 1000 Meter die wertvollste Einzelleistung. uz