Mit einem 4:2 gegen den SC Hesselbach nutzte der SC Maroldsweisach in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 4 den Heimvorteil. Der TSV Burgpreppach nahm mit 1:1 beim TSV Aidhausen immerhin einen Punkt mit, genauso wie Aufsteiger SG Ermershausen/Schweinshaupten, der mit 1:1 gegen die SG Hausen den zweiten Zähler der Saison holte.

SC Maroldsweisach -
SC Hesselbach 4:2

Eine kämpferisch und läuferisch starke Vorstellung boten die Hausherren, die zwar in der 5. Minute in Rückstand gerieten, sich jedoch schnell erholten. Julian Büschel, einem der auffälligsten SCM-Akteure, gelang der Ausgleich in der 7. Minute und das 2:1 in der 23. Bastian Döhler erhöhte nach einer halben Stunde auf 3:1. Kurz vor der Pause fiel das 3:2 durch Clemens Haub, der auch der Torschütze zum 1:0 war. Nach dem Wechsel war es eine weitgehend ausgeglichene Begegnung, in der Julian Büschel mit seinem dritten Treffer an diesem Tag für klare Verhältnisse sorgte.
SG Ermershausen/Schw. -
SG Hausen 1:1

Ein leistungsgerechtes Remis sahen die Zuschauer. Keiner Mannschaft gelang es, sich entscheidende Vorteile zu erspielen. Spielanteile wie auch Möglichkeiten waren verteilt. Die Gastgeber kamen durch Christian Hofmann in der 19. Minute zur Führung, die die Gäste nach knapp einer Stunde durch Dominik Schömburg egalisierten. Die Begegnung war vom Kampf geprägt mit vier beziehungsweise fünf Gelben Karten.
TSV Aidhausen -
TSV Burgpreppach 1:1

Eine gute Kreisklassenbegegnung, in der die Gastgeber im Feld ein leichtes Übergewicht hatten, während sich die Gäste mehr oder weniger auf Konter verlegten. Die Tore fielen kurz vor dem Wechsel und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Aidhausen kam durch David Büschelburger zur Führung, die Max Herold nach einer Unaufmerksamkeit in der Gäste-Abwehr zum Ausgleich nutzte. Dabei blieb es auch bis zum Abpfiff, obwohl beide Teams noch Chancen besaßen. di