Mit einer Spende für das Frauenhaus in Höhe von 1000 Euro hat die Arbeitsgemeinschaft der Bürgervereine (ArGe) Bambergs auch in diesem Jahr wieder eine soziale Einrichtung unterstützen können. Die Übergabe erfolgte durch die derzeitige Sprecherin der ArGe, Christina Keidel, zusammen mit den Bürgervereinsvorsitzenden Monika Hoh und Dieter Gramß sowie Horst Gehringer an die Leiterin des Frauenhauses Ursula Weidig. Wie Weidig erklärte, gebe es leider immer wieder Fälle von häuslicher Gewalt gegen Frauen, welche dann in der durch den Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) geführten Einrichtung - teilweise auch zusammen mit ihren Kindern - vorübergehend unterkommen können. red