Der Caritasverein Sankt Kilian Pfarrweisach hat einen komplett neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender ist Bürgermeister Markus Oppelt, der bei der Jahresversammlung im Gasthaus Eisfelder am Freitagabend von den Mitgliedern ohne Gegenkandidat einstimmig gewählt worden war.

Zum Zweiten Vorsitzenden berief die Versammlung in Abwesenheit Stephan Wohlfromm, der seine Zustimmung zur Wahl vorher abgegeben hatte. Kassierin ist Barbara Mildenberger und die Schriftführerin Doris Oppelt. Dem Vorstand gehört kraft Amtes Gemeindereferentin Ulrike Lebert (Baunach) an. Kassenprüfer sind Monika Schellenberger und Klemens Albert. Die bisherige Vorsitzende Ingeborg Seifert dankte den Neuen und wünschte ihnen gute Entscheidungen. Sie sei mit dem bisherigen Team seit 20 Jahren ehrenamtlich tätig gewesen, und alle seien der Meinung gewesen, es sei an der Zeit für eine personell neue Besetzung.

In ihrem Jahresbericht gab sie den Mitgliederstand mit 83 an. Das Protokoll der Versammlung vom vergangenen Jahr hatte Schriftführerin Inge Raithel verlesen. Den Kassenbericht lieferte Monika Schellenberger. Marga Oeser und Günter Schimmer hatten die Kasse geprüft und in Ordnung befunden, so dass der bisherige Vorstand von der Versammlung entlastet wurde.

Neuer Hilfsfonds

Die Wahl leiteten Inge Raithel und Sabine Rückert-Seidel vom Caritas-Kreisverband Haßberge. Sie informierte im Anschluss an die Versammlung über den "Corona-Solifonds-Haßberge".