An diesem Wochenende setzt der Verein Fränkischer Theatersommer e. V. seine Bamberg-Reihe in der Kufa (inklusive Kulturfabrik), Ohmstraße 3, mit zwei Aufführungen fort.

"Liebeleien und Beziehungskisten", poetisch und pianistisch umspielt, stehen am Samstag, 15. August, um 19.30 Uhr auf dem Programm. Auf der Bühne agieren Jan Burdinski (Sprache & Gesang) und Prof. Herbert Wiedemann (Klavier).

Nicht jede Beziehungskiste ist eine Schatzkiste. Oder? Trotzdem stecken wir bisweilen in solch einer Kiste fest, weil tiefe Gefühle drin verborgen sein können. Der Makel der Harmlosigkeit und Oberflächlichkeit ist häufig ein Vorurteil, denn selbst die romantische Liebe findet sich dort ... hin und wieder. Treue und Bindung dagegen seltener.

Am Sonntag, 16. August, ebenfalls um 19.30 Uhr, kredenzt Florian Kaplick unter dem Titel "Roll on, Beethoven" Musiktheater. "Roll over, Beethoven!", rief Chuck Berry 1956 in lässigem Rock ‘n‘ Roll dem klassischen Altmeister ins Grab. Aber statt sich zu trollen, blieb Beethoven äußerst lebendig und spukt noch immer in Musik und Texten heftig umher. Florian Kaplick fächert aus diesem reichen Fundus ein musikalisch-literarisches Kaleidoskop aus 250 Jahren "Leben mit Beethoven" auf, von klassisch bis komisch, ruhig bis rockig und poetisch bis politisch.

Die Bandbreite reicht von Billy Joel bis Franz Liszt, von Heinz Erhardt bis Thomas Mann, von Tolstoi und Wagner bis zu Chuck Berry und Kompositionen, die gerade zu Beethovens 250. Geburtstag fertig wurden.

Karten gibt es unter www.theatersommer.de. red