Eine neue Sportart erobert den Landkreis

Ebersdorf bei Coburg — Erstmals richtete der SPD-Ortsverein Ebersdorf ein Bubble-Soccer-Turnier in der Frankenland-Halle aus und landete damit einen vollen Erfolg. Am Ende siegte die jüngste Mannschaft "FC Ballermann IZAN", die sich nach Torverhältnis gegen die "Gaaßmoußpatrioten" und "Two Goals One Cup" durchsetzen konnte. Neben Pokalen gab es auch Sachpreise. Insgesamt stellten sich zwölf Teams diesem actionreichen Wettkampf, der sich über fünf Runden erstreckte. Bei dieser spaßigen Variante des Fußballs trugen die Spieler einen transparenten und mit Luft gefüllten Ball um den Körper, der etwa eineinhalb Meter Durchmesser hat. Diese neue Trendsportart, die ihren Ursprung in Dänemark hat, fördert den Teamgeist; denn die Mannschaften mussten versuchen, einen herkömmlichen Fußball im Netz des Gegners zu versenken und Punkte für die Tabelle zu ergattern. Nachdem jeder Spieler durch den luftigen Ball, der auch Bumperz genannt wird, bestens gepolstert war, konnten sich die Teilnehmer gegenseitig "bumpen" (wegstoßen), umschubsen oder umrennen, ohne dass Verletzungen die Folge waren. "Ein solches Turnier zu veranstalten, haben wir bei unserer diesjährigen Hauptversammlung im März entschieden", erklärte Vorsitzende Sabine König. Sie freute sich über die sehr positive Resonanz der Spieler und Besucher. "Wir haben sehr gehofft, dass die Veranstaltung gut ankommt und alle zufrieden sind. Die überaus positive und große Resonanz von allen Seiten hat uns sehr überrascht", verriet die Vorsitzende. Schon jetzt haben Besucher und Spieler den Wunsch an die Verantwortlichen herangetragen, die Veranstaltung im nächsten Jahr in die zweite Runde gehen zu lassen. Komplimente an den Ausrichter für die Idee und der reibungslosen Durchführung sowie an die Teilnehmer für ihre Fairness und den unterhaltsamen Spielen sagte Landrat Michael Busch. Alexandra Kemnitzer