Das Titelrennen in der Bayernliga Nord der Herren ist völlig offen - und der Baur SV Burgkunstadt mischt fleißig mit. Bei noch vier ausstehenden Spieltagen liegt er als Dritter nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Polizei-SV Bamberg. Klar ist aber auch: Einen Ausrutscher dürfen sich die Burgkunstadter am Samstag (15.30 Uhr) beim SV Herschfeld (8. Platz) nicht erlauben.

Bayernliga Nord, Herren

;

Am zurückliegenden Spieltag setzte der BSV mit einem 7:1-Heimsieg gegen den SKK Eschlkam (4.) ein Ausrufezeichen. Und das Spitzenquartett könnte an diesem Wochenende noch enger zusammenrücken. Schließlich steht der SC Luhe-Wildenau (2.) bei Bavaria Karlstadt (6.) vor einer schweren Aufgabe, an der Burgkunstadt vor drei Wochen gescheitert ist. Dagegen sollte sich der Polizei-SV Bamberg (1.) zu Hause gegen den TV Eibach (9.) keine Blöße geben, auch Eschlkam ist auf eigenen Bahnen gegen FAF Hirschau (8.) klarer Favorit.

Gleiches gilt für die Burgkunstadter in Herschfeld. Allerdings bangen sie um den Einsatz von Tobias Rießner. Es wird erst kurzfristig entschieden, ob er zum ansonsten in Bestbesetzung antretenden BSV-Kader gehört. So könnte es sein, dass Burgkunstadt sein in der Vorwoche so erfolgreiches Team nicht ändert. Vor allem gilt es, die stärksten Kegler des SVH, Sebastian Dieterich und Manuel Büttner, in Schach zu halten. Die Gastgeber sind in jedem Fall eine Wundertüte: Von 3230 bis 3400 Holz reichen ihre Leistungen in Heimspielen.

Bezirksoberliga, Männer

;

Spitzenreiter SV Hubertus Schönbrunn will die Führungsposition gegen den SKC Steig Bindlach (9.) verteidigen. Zudem gilt Verfolger Eremitenhof Bayreuth (2.) gegen den SKC Speichersdorf (6.) als klarer Favorit. Viel Brisanz beinhaltet am Samstag (15 Uhr) das Derby zwischen dem Baur SV Burgkunstadt II (10.) und dem TSV Lahm (4.). Der Baur SV II benötigt im Abstiegskampf unbedingt einen Sieg, der TSV Lahm bleibt nur mit einem Erfolg im Meisterschaftskampf.

Bezirksoberliga, Frauen

;

Der Titel ist dem SKC Eggolsheim II, der gegen den KV Lohengrin Kulmbach (6.) seinen zwölften Saisonsieg anpeilt, wohl nicht mehr zu nehmen. Mit einem Sieg beim fünftplatzierten TSV Lahm (Samstag, 16 Uhr) könnte der TTC/FW Gestungshausen (7.) einen Schritt Richtung Klassenerhalt machen.

Bezirksliga A Süd/West, Männer

;

Im Titelkampf darf sich das Führungsduo 1. FC Oberhaid und Gut Holz Michelau (Sonntag, 10 Uhr) gegen den SKK Köttmannsdorf (4.) beziehungsweise SKC Siemau (6.) keinen Ausrutscher erlauben. tc/lipp