Die Bogenschützen des BSC Kronach haben den Aufstieg in die Oberliga Nord-West geschafft. Die Ausgangslage hätte spannender nicht sein können. Am letzten Bezirksliga-Wettkampftag in Höchstadt traten drei Teams punktgleich zum Rennen um den Aufstieg.

Die ZSG Goldkronach hatte sich am letzten Wettkampftag abgemeldet. Das erste Match wurde daher mit 171:0 Ringen und zwei Punkten für Kronach gewertet. Die Kronacher entschieden das Match gegen die SG Höchstadt deutlich mit 204:190 für sich. Im nächsten Duell gegen den PBC Breitengüßbach lautete das Ergebnis 204:202 für den BSC.

Dann gelang gegen den SV Frankonia Neuses II mit 186:212 ein deutlicher Sieg.

Die Kronacher Schützen konnten ihr Niveau halten, hatten allerdings dem bis dahin Ersten der Tabelle, dem SSV Rehau III, nichts entgegenzusetzen. Dieses Match ging mit 215:207 Ringen an die Rehauer. Diese Niederlage motivierte die Schützen aus der Cranach-Stadt jedoch nochmals und sie gewannen gegen die TS Bayreuth III mit 209:201.

Im letzten und entscheidenden Match wurde es noch einmal spannend. Die SpVgg Reuth erwies sich als starker Gegner. Mit dem letzten Pfeil fiel die Entscheidung, den Kronachern gelang mit 213:212 Ringen der verdiente Sieg.

Durch die hervorragenden Leistungen der Schützen Patrick Müller, Roland Gremer, Tobias Hoderlein, Pascale Michael, Tobias Pfadenhauer und Karin Rauh schloss der BSC Kronach die Ligasaison mit dem zweiten Tabellenplatz ab. Mit 5628 Ringen und 40:16 Punkten - punktgleich mit dem Tabellenführer - steigt der BSC Kronach in die Oberliga Nord-West auf. kr