Ganz im Zeichen der Neuwahlen stand die Jahreshauptversammlung der Sportgemeinschaft "Brüder am Forst". Josef Göller und Christoph Schütz stehen weiterhin an der Spitze des Vereins. Den Vorstand komplettieren Lisa Büttel als Kassier und Marco Erhardt als Schriftführer. Dem Vereinsausschuss gehören Stefan Werner, Christine Büttel, Michael Ehrenberg und Andreas Vogel an. Als Beisitzer arbeiten Michael Höfner und Martin Hollfelder mit. Erster Vorsitzender Josef Göller dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Günter Ohland, Lothar Kossmann, Michael Höfner und Julian Buchhauser.
Göllers Augenmerk gilt der Kooperation von Alt und Jung im Verein. Die Ernennung neuer Ehrenmitglieder, die Gratulation zu runden Geburtstagen, oft mit der Sängergruppe und Weihnachts- und Neujahrsgrüße an Sponsoren, förderten auch 2016 das Vereinsleben.
Mit vielen Veranstaltungen, über das ganze Jahr verteilt, wird die Sportgemeinschaft neben dem Sport auch ihrer Bedeutung als Geselligkeitsverein gerecht, führte der Zweite Vorsitzende Christoph Schütz aus. Höhepunkte waren das Sommerfest, das Weinfest, der Bockbieranstich, die Weihnachtsfeier, Winterwanderung und Faschingstreiben. Gefordert waren die Vorstandsmitglieder aber auch bei Arbeiten und Beschaffungen am Sportgelände und Vereinsheim. Sein Dank galt hier besonders Stefan Werner und vielen freiwilligen Helfern.
Schütz gab auch einen Überblick über die sportliche Situation. Die Spielgemeinschaft mit dem FC Strullendorf endet zu Saisonende. Das Ziel einer eigenständigen 1. Mannschaft werde nur schwer zu verwirklichen sein, so dass eine Kooperation mit einem Nachbarverein ins Auge gefasst werden müsse. Durch die Bildung einer Spielgemeinschaft Zeegenbachtal kann die Sportgemeinschaft auf eine intakte Jugendabteilung blicken. Nach sieben Jahren als Vereinsjugendleiter gab Lothar Kossmann den "Staffelstab" an Thomas Görtler weiter.
Dass Jugendarbeit mehr ist als Sport zeigte der 2. Jugendleiter Jürgen Göller. Theaterspiel, Zeltlager, Johannisfeuer, Eispartys, aber auch Umweltprojekte prägten das Vereinsjahr. Im Finanzbericht von Michael Höfner wurde deutlich, dass der Verein auf gesicherten finanziellen Beinen steht. Bereits am Vereinsjugendtag wählten die Jugendlichen Thomas Görtler und Jürgen Göller als Jugendleiter. Die Aktiven der 1. Mannschaft bestimmten Dirk Schramm als Spielleiter. Franz Will