Mit einem großartigen Erfolg sind Patrick Kalb und Peter Zapf vom Baur SV Burgkunstadt von der bayerischen Kegler-Meisterschaft in der Kategorie "Tandem Männer" aus München zurückgekehrt: Das Duo belegte den dritten Rang, wobei mit etwas Glück eine noch bessere Platzierung möglich gewesen wäre.
Bereits in der Qualifikation (viermal 30 Wurf Abräumen) der 16 bayerischen Tandems zeigten beide Kegelsport vom Feinsten. Gespielt wurde auf den gut fallenden Bahnen an der Säbener Straße, dem Trainingsgelände des FC Bayern.
Mit 437 Holz (105, 107, 117, 108) erzielten Kalb und Zapf das höchste Tagesergebnis aller Tandems, was Platz 1 nach der Qualifikation bedeutete. Ab jetzt ging es im K.o.-System der besten Acht weiter. Gegner war im Viertelfinale das achtplatzierte Tandem Idrisoglou Gökhan/Ilfrich Michael aus Mittelfranken, das mit 2,5:1,5 Satzpunkten und 411:402 Holz bezwungen wurde.
Im Halbfinale hatten es beide mit Frydrak Taras/Fabian Langer aus der Oberpfalz zu tun. Kalb/Zapf kegelten etwas unglücklich. Nach spannendem Verlauf stand gegen den späteren Meister eine 1:3-Niederlage bei 381:397 Kegeln. pr