Erlangen-Höchstadt — Was macht eigentlich der Betreuungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK)? Diese und viele weitere Fragen rund um Betreuung, Verpflegung und psychosoziale Hilfe wurden im aktuellen Grundlehrgang Betreuung im Kreisverband Erlangen-Höchstadt geklärt. 20 Teilnehmer aus den Bereitschaften Erlangen 1, 2 und 4 sowie aus Baiersdorf, Herzogenaurach, Höchstadt und der Rettungshundebereitschaft aus Höchstadt erhielten Einblick in die Grundlagen eines Betreuungseinsatzes sowie den Aufbau und die Ausstattung der Betreuungseinheiten im Kreisverband: quasi praktisch und zum Anfassen unter anderem am Geräteanhänger Betreuung der Bereitschaft Heroldsberg.
Im weiteren Lehrgangsverlauf wurden auch die Registrierung und der Aufbau einer Verpflegungsausgabe von den Teilnehmern praktisch und mit viel Spaß geübt.
Julian Pertek