Michelau — Das BRK-Mehrgenerationenhaus Michelau erweitert erneut sein Angebot für Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige. Bereits seit 2008 werden in der Rotkreuz-Einrichtung Betreuungsgruppen für Demenzkranke angeboten, die ab September 2014 nun auch am Dienstagnachmittag stattfinden werden.
Wie der Leiter des Mehrgenerationenhauses, Frank Gerstner, erläutert, haben Personen, die an einer Form der Demenz leiden, seit 2013 einen zusätzlichen Anspruch auf Leistungen der Pflegekasse, auch wenn eine körperliche Pflegebedürftigkeit noch nicht vorliegt. In Zahlen bedeutet dies, dass Angehörige von Demenzkranken wählen können zwischen einem Pflegegeld von 120 Euro, welches sie als Geldleistung überwiesen bekommen, oder Pflegesachleistungen in Höhe von 225 Euro, mit dem sie professionelle Kräfte bezahlen können. Gerstner weiter: "Über dieses Budget können neben pflege- und hauswirtschaftlichen Tätigkeiten nun auch Betreuungsstunden abgerechnet werden." Darüber hinaus erhalten Demenzkranke ebenso ein weiteres monatliches Budget, das direkt für Betreuungsstunden gedacht ist - je nach Schweregrad der Demenz beträgt dies 100 oder 200 Euro zusätzlich pro Monat. "Somit stehen den Angehörigen monatlich zwischen 325 und 425 Euro zur Verfügung, die unter anderem für den Besuch einer unserer Gruppen genutzt werden können", so Gerstner.

Am Dienstag ganztags

Derzeit bietet das BRK-Mehrgenerationenhaus diese kleine "Auszeit" vom Pflegealltag am Dienstag zwischen 10 und 13 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstag zwischen 15 und 18 Uhr an. Ab dem 9. September soll das Betreuungsangebot am Dienstagnachmittag von 14 bis 17 Uhr für eine weitere Gruppe ausgebaut werden. Das zusätzlich Neue: Wer Lust hat, kann am Dienstag auch ganztags von 10 bis 17 Uhr im Mehrgenerationenhaus bleiben. Gerstner abschließend: "Wenn dieses Angebot gut anläuft, sollen auch die anderen Tage zum Ganztagesangebot ausgebaut werden". Wer nicht selbst kommen kann, wird vom BRK-Fahrdienst gerne befördert - egal ob "Läufer" oder "Rollstuhlfahrer".
Wer mehr über das Betreuungsangebot erfahren möchte, kann sich mit dem Leiter des BRK-Mehrgenerationenhauses, Frank Gerstner, telefonisch unter 09571/989151 oder per E-Mail an mgh.michelau@google mail.com in Verbindung setzen.
Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.kvlichtenfels.brk.de sowie zu den Leistungen der Pflegeversicherung auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Gesundheit unter der Adresse www.bmg.bund.de erhältlich. red