Zur Jahresabschlussfeier traf sich die BRK-Bereitschaft Lichtenfels im Rotkreuzzentrum. Dabei blickten die Verantwortlichen auf überaus beeindruckende Leistungen zurück.

Die Bereitschaftsleiter Carmen und Karl Manichl lobten den Einsatz der Aktiven, die im vergangenen Jahr mehr als 4500 Stunden gemeinnützigen Dienst für die Menschen in Stadt und Landkreis Lichtenfels leisteten. Mehr als 2300 Stunden hiervon hätten sie im Sanitätsdienst absolviert - beispielweise beim "Ragnarök"-Festival, beim Lichtenfelser Schützenfest und beim Korbmarkt.

Darüber hinaus unterstützte die Lichtenfelser Bereitschaft auch andere Rotkreuzdienste, wie die Kleiderkammer, den Blutspendedienst und die Seniorenarbeit. Bei der Feier konnten auch sechs neue Mitglieder begrüßt werden, die sich für ein aktives ehrenamtliches Engagement in der Lichtenfelser Rotkreuzgemeinschaft entschieden haben.

Auch Ehrungen für langjährige Treue standen auf dem Programm. So wurden Leon Haas für fünf, Marion Rink für zehn, Petra Korzybski für 20, Anita Büttner-Liebermann für 40 und Ulrich Liebermann für 50 Jahre Mitgliedschaft in der BRK-Bereitschaft Lichtenfels ausgezeichnet.

Carmen Manichl erhielt aufgrund ihres vorbildlichen ehrenamtlichen Engagements die silberne Ehrenplakette für besondere Verdienste um das BRK-Blutspendewesen. Ein gemeinsames Abendessen rundete den gelungenen Abend ab. red