Kreis Haßberge — Das Fernduell um den "Schleuderplatz" zwischen dem SC Lußberg-Rudendorf und dem TSV Wülflingen steht im Mittelpunkt des letzten Saisonspieltags in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3.
Am liebsten mit seinem vierten Saisonsieg möchte sich Absteiger SG Eltmann II nach seinem einjährigen Gastspiel aus der Kreisklasse verabschieden. Da Gegner SG Fürnbach/Dankenfeld aber bereits neun Mal auswärts punktete, vier Mal sogar dreifach, ist mit harter Gegenwehr zu rechnen. - Die Entscheidungen sind bereits gefallen: Der FC Augsfeld ist abgestiegen, der TSV Prappach ist Meister. Beim direkten Aufeinandertreffen wollen beide Kontrahenten den Zuschauern deshalb vor allem einen fairen Schlagabtausch bieten. - Auf einen letzten Dreier hoffen die Spfr. Steinsfeld in der Partie gegen die SG Traustadt/Donnersdorf. Da sie bereits das erste Aufeinandertreffen für sich entschieden haben, sind sie dahingehend sehr zuversichtlich. - Im Fernduell mit dem SC Lußberg-Rudendorf würde dem TSV Wülflingen im günstigsten Falle sogar ein Unentschieden reichen, um auf den "Schleuderplatz" zu gelangen. Beim VfR Hermannsberg-Breitbrunn, der seinen dritten Tabellenplatz ins Ziel retten möchte, steht deshalb Kampf bis zum Umfallen auf dem Programm. - Nur mit einem Sieg gegen den FC 08 Zeil kann der SC Lußberg-Rudendorf sicher dem direkten Abstieg entgehen und sich erneut den "Schleuderplatz" sichern. Damit das Wort "Wettbewerbsverzerrung" erst gar nicht aufkommt, werden sich die aktuell fünftplatzierten Gäste auf der anderen Seite mächtig ins Zeug legen, um ihrerseits eventuell noch zwei Tabellenplätze gutzumachen. - Gegen die drittbeste Auswärtsmannschaft der Liga, den SV Fatschenbrunn, will
sich der heimstarke SV Ebelsbach mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden. Die Gäste könnten sich aber im günstigsten Falle noch um zwei Plätze in der Tabelle verbessern. - Sich gut vorbereiten auf die anstehenden Relegation, das ist das Ziel des zuletzt zweimal schwächelnden TSV Kirchaich. Gegen den FC Knetzgau will er deshalb der Hebel wieder umlegen und sich mit einem Heimsieg das notwendige Selbstvertrauen holen.

Kreisklasse Schweinfurt 4

Nachdem das Aufstiegsrennen für den SV Sylbach beendet ist, will er die Saison ordentlich abschließen und bei der SG Marksteinach seinen achten Auswärtssieg holen. - Gegen den SV Rügheim will sich der RSV Buch nochmals ins Zeug legen, um ein achtbares Ergebnis zu erzielen. - Mit einem Sieg gegen die SG Stadtlauringen/Ballingshausen möchte der TV Obertheres zum einen seine Vizemeisterschaft untermauern und sich andererseits auf die anstehende Relegation vorbereiten. - Nicht mehr als eine Pflichtaufgabe ist das letzte Verbandsspiel zu Hause gegen die DJK Üchtelhausen für die SG Ermershausen/ Schweinshaupten, nachdem der Abstieg seit letzter Woche besiegelt ist. Die SG will sich jedoch mit erhobenem Haupt verabschieden. rn/di